Object


 
English

Minifon


Protona GmbH, Hamburg 1951–1957
Leihgeber: Technisches Museum Wien
Minifon
11,5 x 18 x 4,5 cm, ca. 1 kg
Kunststoff, Drahtseilspulen, Batterien, drei Hörgeräte-Röhren (DF67)

Das Minifon ist ein kleines, batteriebetriebenes Drahtmagnetophon mit umfangreichem Zubehör (verschiedene Handmikros, Ansteckmikrophon, Ohrhörer, Spulen, Batterien etc.). Der haarfeine Draht (0,09 mm) erlaubt Aufnahmen mit einem Frequenzgang von 150 Hz bis 3,3 kHz. Aufgrund der kleinen Abmessungen und der beschränkten Möglichkeiten für die Elektronik war das Minifon nur als Diktiergerät verwendbar, eine Spule reichte aber doch für maximal 300 Minuten Aufnahmezeit bei einer Drahtgeschwindigkeit von 20 cm/s.

 
Index