Object


 
English

Fairlight CMI


Vogel, Peter / Ryrie, Kim, Sydney 1979
Leihgeber: Maria Bognermayr, Linz
Fairlight CMI
Fairlight Company (Peter Vogel, Kim Ryrie)
Hauptgerät: 75 x 45 x 32 cm, ca. 40 kg
Keyboard: 122 x 43 x 8,5 cm,
Monitor: 49 x 38 x 34 cm, ca. 30 kg
Alphanumerisches Keyboard: 41 x 17 x 7 cm, ca. 3 kg
Metall, Prozessoren (Motorola 6800), acht Audiokarten mit 16 KB RAM, zwei Floppy-Disks (8 Zoll), Keyboard, alphanumerisches Keyboard, Bildschirm mit Lichtgriffel

Dieser achtstimmige digitale Sampler und Synthesizer kann mit seinen Analog/Digital-Wandlern (8 bit) und einer Samplingfrequenz von bis zu maximal 24 kHz (später 30,2 kHz) Audiodaten speichern, bearbeiten und Klänge mittels additiver Synthese generieren. Die Bedienung ist menügesteuert (wahlweise über Lichtgriffel oder alphanumerische Tastatur). Insgesamt stehen 19 Menüseiten zur Verfügung. Die eigens entwickelte Programmiersprache MCL (Musical Composition Language) erlaubt sehr komplexe Kompositionen, der Real Time Composer bietet einen patternorientierten Echtzeitsequenzer mit acht Spuren und zahlreichen Editierfunktionen.

[more]


 
Index