Object


 
English

Rhythmikon


Termen, Lew, New York 1931
Leihgeber: Andrej Smirnov, Theremin Center Moskau
Rhythmikon
Moskau 1963
55 x 30 x 35 cm, ca. 31 kg
Holz, Klaviatur, Lampen, Spiegel, zwei Metallscheiben, Photozelle, Röhrenverstärker



Video Rhythmikon (Vimeo)

Jede Taste steuert eine Lampe, deren Licht mittels mehrerer Spiegel, zweier rotierender Scheiben (jeweils für Tonhöhe und Rhythmus) und einer Photozelle den Klang erzeugt. Tonhöhen und Rhythmus stehen im Verhältnis der Naturtonreihe zueinander. Die Tasten entsprechen den Teiltönen 1–15 und spielen entsprechend 1–15 Schläge pro Zeiteinheit. Die Geschwindigkeit kann unabhängig vom Rhythmus gesteuert werden.

[more]


 
Index